mobile Navigation Icon

Willkommen » Interkulturelle Kompetenz » Materialien für die Praxis

Materialien für die Praxis

Wie interkulturelle Kompetenz in der schulischen Praxis konkret gefördert werden kann, zeigen die hier ausgewählten Materialien. Sie sind so gestaltet, dass sie angepasst und somit schulartübergreifend verwendet werden können.

Die ISB-Handreichung Kulturelle Bildung und Werteerziehung in Deutschklassen enthält viele an Grundschulen und Mittelschulen erprobte Unterrichtsbeispiele, die sich auch zur Förderung der interkulturellen Kompetenz eignen. So wird z. B. auch eine Reflexion von Einstellungen und Haltungen in jedem Beispiel angeregt.

Wie interkulturelle Kompetenz bei DaZ-Lernenden an Grundschulen und Mittelschulen auch anhand von Mehrsprachigkeit gefördert werden kann, zeigen auch die ISB-Beispiele „Begrüßung und Verabschiedung“ sowie „Sprachen anhand von Begrüßungsformeln vergleichen“.

Das Themenportal #lesen.bayern unterstützt die Schulen mit einer Sammlung zahlreicher Angebote (v. a. aus dem Bereich der Leseförderung) beim sensiblen Umgang mit dem Krieg in der Ukraine. Sie finden u. a. Hinweise zu zweisprachigen Bilderbüchern, eine Auswahl von aus dem Ukrainischen übersetzten Büchern und weitere #lesen.bayern-Buchempfehlungen zur Politischen und Interkulturellen Bildung.

Das Themenportal Berufsvorbereitung enthält v. a. zu den Bereichen Politik und Gesellschaft sowie Lebensgestaltung Hinweise zur Stärkung der interkulturellen Kompetenzen in Klassen mit neu zugewanderten Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Beispiele hierfür sind:

Die beiden Materialordner Kommunizieren und handeln I und II enthalten 87 sprachsensible Lernszenarien, die stets eine interkulturelle Reflexionsphase am Ende beinhalten oder ein thematisch passendes interkulturelles Vertiefungsangebot für den direkten Einsatz im Unterricht anbieten. Insbesondere im Materialordner Kommunizieren und handeln II ist die Stärkung der interkulturellen Kompetenz in folgenden Kapiteln ein zusätzlicher Schwerpunkt: